Über mich

Zu meiner Person:

Ich, Roberto Antela Martinez bin Spanier mit indianischen Vorfahren.

Von Geburt an war ich sehr krank und verbrachte fast ein Jahr auf der Intensivstation der Kinderklinik. Die Ärzte taten ihr Bestes, doch nach der Diagnose „unheilbar“, beschloss meine Mutter mich auf eigene Verantwortung nach Hause zu holen mit den Worten: „Wenn er schon sterben soll, dann daheim“.

Ich überleÜBER MICHbte, litt aber von Geburt an über mehrere Jahrzehnte  an größten Schmerzen  wie ständigen Magen- und Darmschmerzen, unerträglichen Kopfschmerzen – ich wurde zwölfmal operiert, mir wurde ein großes Stück vom Darm entfernt, meine körperliche Konstitution wurde immer bedenklicher.  Ich wurde mehrmals per Notambulanz ins Krankenhaus gebracht, da die Schmerzen unvorstellbare Ausmaße annahmen und zur Bewusstlosigkeit führten.

Hinzu kamen quälende Muskel- und Gelenkschmerzen, ohne dass eine ausreichende Erklärung dafür gefunden werden konnte. Meine Sehkraft verschlechterte sich zusehends, ich bekam starke Pollen- und Gräser Allergien sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zu meinen körperlichen Schmerzen kamen psychische Begleiterscheinungen hinzu wie Konzentrationsschwäche, vermehrte Ängstlichkeit, Kraftlosigkeit,  innere Unruhe, Stimmungsschwankungen bis hin zu teils starken Depressionen und Hoffnungslosigkeit. Ich wurde von Kopf bis Fuß durchleuchtet, doch die behandelnden Ärzte konnten keine organische Erklärung für die Symptomatik finden, keine Krankheit diagnostizieren. Ich war „Krank ohne Befund“. Mein Körper war vergiftet von schmerzstillenden Medikamenten, die keine Heilung brachten.

Diese anhaltenden  unerträglichen Schmerzen dominierten meinen Alltag, mein gesamtes Leben.

Nach meiner langjährigen Odyssee durch Krankenhäuser und Arztpraxen,  verbunden mit Abwertungs- und Ausgrenzungstendenzen  meiner Person seitens der Gesellschaft von frühester Kindheit an,  was ich wie eine Stigmatisierung empfand und mich am Leben verzweifeln ließ, hatte ich mit 19 Jahren genug von diesem schmerzhaften und ohne Hoffnung scheinenden Überlebenskampf.  Ich war „austherapiert“  – man hatte mich schulmedizinisch aufgegeben. War dies  das für mich bestimmte Leben? Welchen Sinn sollte es  haben, in so jungen Jahren dahinzuvegetieren ohne einen von medizinischer Seite prognostizierten Lichtblick auf Gesundung?  Das konnte es nicht gewesen sein – mein Kampfgeist erwachte!

Mein letztes Aufbäumen vor dem Aufgeben war der Versuch  nach der Quelle zu suchen, aus der die Krankheiten stammten, die bisher mein Leben und Dasein bestimmten. Ich begann mich für alles zu interessieren was mit  „Heilung“ zu tun hat, las unzählige Bücher über alternative Medizin, Geistheilung, spirituelles Heilen, Tibetisches Heilen, Reiki nach japanischer und tibetischer Tradition, Energiearbeit, Karma und Seelenheilung, erfuhr von unterschiedlichen Frequenzen, niedrigen und höheren Schwingungen  sowie vieles andere mehr.  Zuflucht suchte ich von da an in alternativen Heilweisen.

Ich reiste um die Welt, besuchte Seminare, nahm Kontakt mit  ganzheitlich arbeitenden Ärzten, Heiler und Schamanen auf. Doch leider musste ich feststellen, dass vieles nicht realistisch fundiert und umsetzbar war. Jedoch eröffneten sich mir Anwendungen und Techniken mit verblüffenden Wirkungsweisen, da sie bei Kopfschmerzen sofort halfen oder mir die Magenschmerzen nahmen, was in meiner Situation schon an ein Wunder grenzte, und das von jetzt auf sofort und ich keine Tabletten mehr zu nehmen brauchte.

Alles was uns als Mensch ausmacht interessierte mich, ich versuchte  für die größeren und kleineren Zusammenhänge im Leben Erklärungen zu bekommen.

Ich erkannte,  dass Körper,  Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Dies ist  keine ganz neue Erkenntnis, denn schon im 4. Jahrhundert vor Christus beschrieb der griechische Arzt Hippokrates, dass etwa das menschliche Herz sich bei Freude erweitert und bei Angst zusammenzieht.

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare

Der Körper ist die manifestierte Forme des Geistes. Den Körper umgeben verschiedene Energiekörper, auf denen sich Erfahrungen und Muster einprägen, wobei diese Muster auch mitgenommen werden können aus alten Leben, von denen man beeinflusst wird.

Die Aura ist das Energiefeld, das jeden Menschen umgibt. Sie trägt die Energien des physischen Körpers, der Gefühle und Gedanken in sich. In ihr sind alle Fähigkeiten und Stärken, aber auch Blockaden und emotionale Verletzungen gespeichert.

Unser Körper wird von Energie durchströmt, es ist die Lebensenergie „Bioenergie“, als steuernde Zellstrahlung, die uns am Leben hält und uns zum Bestandteil der schwingenden Energie des Universums macht.  Die Inder nennen sie „Prana“,  aus Japan kennen wir den Begriff „Reiki“. Diese Energie  ist lebenswichtig, denn unsere Wachstums- und Heilungsprozesse sind ohne diese Energie nicht möglich.

Jedes körperliche, seelische oder emotionale Symptom wird durch eine ursächlich dafür verantwortliche Energie verursacht. In traumatische Situation spalten wir einen Teil von uns ab,  um weiterleben zu können. Diese Anteile verlassen uns jedoch nicht, sondern folgen uns treu wie ein Schatten. Sie wirken auf uns ein, damit wir  sie anschauen  wieder annehmen = heil werden.

Alles was uns umgibt schwingt in unterschiedlichen Frequenzen  –  einfach ausgedrückt:  Alles das,  was sehr niedrig schwingt, trägt Last und Schwere,  Misstrauen und Depressionen,  Hoffnungslosigkeit  und Suchtverhalten  mit sich und nicht den Aufbau, sondern den Abbau der Lebensenergie verursacht. Hierzu zählen auch Fremdbeeinflussungen und Fremdenergien, durch die immer mehr Menschen belastet sind und darunter leiden. Hierzu gehören auch übernommene Glaubenssätze oder auch Besetzungen durch fremde Seelen oder deren Anteile.

Im Gegensatz dazu ist alles, was von hoher Schwingung genährt wird aufbauend  und stärkt Lebensharmonie und Lebensenergie.

Alles was wir durch unsere Gefühle, Gedanken, Worte und Taten aussenden, hat bestimmte Schwingungsfrequenzen, wodurch wir uns in eine auf- oder abbauende Frequenz begeben; denn die Schwingungen ziehen sich gemäß ihrer Ausrichtung an und nähren und verdichten sich entsprechend. 

Gerät das sensible Zusammenspiel zwischen Körper, Geist und Seele aus dem Gleichgewicht, können feinstoffliche Heilweisen die Verbindung zwischen diesen drei wichtigen Bestandteilen unseres Selbst wieder herstellen. Die Seele kann sich wieder in ihrer vollen Kraft entfalten.

Erst als ich lernte mit der Seelenebene zu kommunizieren, erhielt ich Antworten auf meine Fragen. Meine feinstoffliche Wahrnehmung begann sich zu verfeinern und ich lernte sie gezielt in der Energiearbeit einzusetzen.

Die Rückkehr zur Gesundheit bedeutet an sich zu arbeiten und Dinge, die zur Disharmonie führten, zu verändern. Ohne persönliche Veränderung schafft man im Laufe der Zeit nur ein anderes Problem, das uns dann wiederum dazu auffordert, nach der Quelle zu suchen aus der die Krankheit stammt. Über die positive Arbeit an unserem Energiefeld finden wir Zugang zu unserem tiefsten Sein, das die Brücke wird zu  unserer Seele, zu unserem inneren Leben und zu dem göttlichen Funken in uns.

Ich hoffte, dabei in unterschiedlichsten alten Kulturen und deren traditionellen Zeremonien und  Heilweisen Antworten auf viele Fragen zu finden. Ich wollte den geheimnisvollen Energien auf die Spur kommen, die für das Entstehen von Leben und für den Erhalt unserer Existenz ausschlaggebend sind.

Es war ein langer spiritueller Weg, eine Suche nach dem Sinn unseres Lebens innerhalb der Geheimnisse des Universums. Wer diese Geheimnisse erfahren will, muss dazu bereit sein, muss rationale Zweifel über Bord werfen und offen mit Mut und Entschlossenheit aus der Dunkelheit hinaus ins Licht zu treten um die Gesetzmäßigkeiten des Kosmos zu erkennen und zu verstehen.

Warriors of the Rainbow - When the earth is ravaged and the animals are dying, a new tribe of people shall come unto the earth from many colors, classes, creeds, and who by their actions and deeds shall make the earth green again. They will be known as the warriors of the Rainbow. Native American Prophecy

Ich hatte das Glück, eine Handvoll wunderbarer und weiser „Lehrer fürs Leben“ zu haben. Auch konnte ich beeindruckende energetische und spirituelle Methoden von Heiler/Schamanen aus ganz unterschiedlichen Kulturen an mir selbst erfahren und sie meine Arbeit integrieren. 

Schamanen und Medizinmänner der letzten heute noch existierenden Naturvölker wissen schon seit Urzeiten um die geheimnisvollen Kräfte, die das Leben steuern. Schamanismus ist nicht nur das älteste Heilsystem der Menschheit, sondern erweist sich gerade heute als ein großes mentales Abenteuer, durch das wir eine neue Wirklichkeit entdecken und Kraft schöpfen können für Gesundheit und Lebensfreude und gegen Krankheit und Tod.

Auf dem amerikanischen Kontinent praktizieren Schamanen energetische Medizin schon seit über 5000 Jahren. Sie entwickelten hochspezifische Techniken Krankheiten mit Geist und Licht zu heilen.

Besonders der australische Schamanismus erweist sich als äußerst heilsame Methode, die abhanden gekommene Verbundenheit des Menschen mit der Natur und damit der Schöpfung wiederherzustellen und für die anliegenden Lebens- und Gesundheitsprobleme zu nutzen.

Erst in unserem Jahrhundert befasste sich auch die westliche Wissenschaft intensiver mit indianischer Medizin. Aber vieles ist unwiederbringlich verloren. Zwar haben in den Indianerreservaten manche Heilmethoden überlebt. Doch es gibt nicht mehr viele Schamanen. Ihre Ausbildung dauert Jahre, manchmal Jahrzehnte, und es fehlt an Nachwuchs. Da es keine indianische Schriftsprache gibt, müssen die Jungschamanen alle Gebete und Gesänge auswendig lernen. Manche der Zeremonien aber umfassen eine halbe Million Worte.

Doch bis heute hat die indianische Tradition überlebt und wird an Auserwählte weiter  – an gute Seelen und Bewahrer des indigenen Geistes –  die ihre wichtigen spirituellen Erkenntnisse an ihre Nachkommen sowie an alle Kinder der Erde weitervermitteln, wie die Indianische Medizin, ihre Heilweisen und Praktiken, ihre Rituale und Musik sowie ihr Jahrtausende Jahre altes botanisches Wissen.

Gehe aufrecht wie die Bäume.
Lebe dein Leben so stark wie die Berge.
Sei sanft wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen,
und der Große Geist wird immer mit Dir sein.
WEISHEIT DER NAVAJO

 Lange bevor die Naturwissenschaftler erkannten, dass der riesige Kosmos eine Einheit von Energie, Raum und Zeit ist, war dieses Wissen in den alten Kulturen selbstverständlich. Bevor Charles Darwin erkannte, dass Menschen und Tiere aus der gleichen Entwicklung stammen, behandelten Schamaninnen und Schamanen die Wesen Mensch, Tier und Pflanze gleich.

 „Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur,
sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen.“
(St. Augustin)

Auf  meiner 30-jährigen Suche nach Gesundheit ,  den damit verbundenen Studien und weltweiten Reisen, habe ich wunderbare Menschen, Mystiker, Heiler, Medizinfrauen,  Schamanen  und spirituelle Heilweisen kennengelernt, Hilfe und Initiationen erfahren.

Ich durfte  vor Ort eine Welt voll von unglaublichen Dingen, Phänomenen und Kräften eintauchen, die es nach meinem damaligen Bewusstsein nicht hätte geben dürfen, da ich bis zu diesem Zeitpunkt keinen Zugang zu alternativen Heilweisen „Energiemedizin“ hatte und nur die Schulmedizin kannte .  Die Wissenschaft der Energiemedizin ist noch jung. Sie konnte nachweisen, dass der Mensch krank wird, wenn sich das (unsichtbare) Energiefeld seines Körpers nachteilig verändert. Dadurch kommt es zu biochemischen Entgleisungen, Krankheitserscheinungen und Funktionsausfällen.

Jede Krankheit hat ihre eigene Ursache Unser Körper besitzt zur Steuerung des Stoffwechsels ein Hochgeschwindigkeits- Kommunikations-Netzwerk, das Energie-Information aus der Umgebung aufnimmt, speichert und je nach Bedarf freisetzt. Es reagiert zum Beispiel auf Elektrizität, Magnetismus oder Licht. Energie muss stets fließen, Blockaden führen zu Schmerz, Stoffwechselstörung und letztlich zu organischer Erkrankung.

Auch in der Schulmedizin weiß man, dass jeder Mensch unterschiedlich reagiert. So kann ein Medikament einer Person wunderbar helfen und im gleichen Fall bei einer anderen Person, keine Wirkung haben. Es liegt nicht am Medikament, sondern daran, dass jeder Mensch sich vom anderen unterscheidet –  hier wirkt das Gesetz der Resonanz. Nur das Medikament, das mit dem Patienten in Resonanz kommt, kann wirken. Darum muss es eine Vielzahl von Medikamenten geben und ebenso gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Heilmethoden. Zu denen aber viele Menschen oftmals keinen Zugang haben. So ist es die Kunst des Heilens, herauszufinden, welche Therapie nun genau mit dem Patienten in Resonanz kommt.

Die Schulmedizin beachtet diese biophysikalischen Reaktionen so gut wie nicht. Sie stützt sich in ihren Erklärungen und Behandlungsmethoden auf Modelle, die sie messen und analytisch verstehen kann. Dadurch wird das biologische Geschehen auf in erster Linie chemische Reaktionsformen reduziert. Dies ist einer der Hauptgründe dafür, dass die reine Schulmedizin oft nur Symptome behandelt, nicht aber die Ursachen.

Unentwegt forschte ich nach einer Art von Grundmuster, das sich hinter der verwirrenden Vielfalt an Methoden, Techniken und Systemen zur  Gesundheit und Selbstverwirklichung verbirgt.

Ausgehend von den gewonnenen Erkenntnissen, was durch die Quantenphysik belegt wird., dass das, was den Menschen lebendig macht und lebendig erhält, nicht das Zusammenspiel von chemischen oder materiellen Vorgängen ist, sondern etwas, was man nicht greifen kann: Licht bzw. Energie:

  • dass sich der gesamte Kosmos letztendlich auf eines reduzieren lässt – nämlich auf ENERGIE. Die alles durchdringende, grundlegende Ur-Energie wird als „Nullpunktfeld“, „Quantenfeld“ oder „Matrix“ bezeichnet. Das Quantenfeld ist die Ebene, aus der wir alle stammen, und zu der wir alle wieder zurückkehren. Es ist die Quelle allen Seins.
  • dass wir auf energetischer Ebene mit Allem und Jedem in Verbindung stehen – kein Ding im Universum existiert energetisch gesehen für sich alleine. Alles ist über den Austausch von Biophotonen in ständiger Interaktion, und eines beeinflusst das andere. Der Mensch ist ein Teil des Kosmos, und somit sind auch wir Menschen – also unser physischer Körper, aber auch unsere Gedanken und unsere Seele – letztendlich Energie.
  • Alles besteht nur aus einem reinen Bewusstsein, aus Information und Licht
  • Alles ist mit allem verbunden – alles ist Schwingung, die in jeweils unterschiedlichen Frequenzen stattfindet
  • Bewusstsein erzeugt Realität und Energie folgt der Aufmerksamkeit
  • Wenn du deine Aufmerksamkeit auf etwas richtest, verändert du es, d.h. wenn du die Art des Beobachtens veränderst, verändert sich auch das Problem-Thema
  • Wenn du deine persönliche Matrix veränderst, gleicht sich die äußere Matrix der Inneren an.
  • In unserem eigenen System beeinflussen sich Körper, Geist und Seele aufgrund ihrer energetischen Struktur permanent gegenseitig und stehen im wechselseitigen Austausch.

Auch die Psychosomatik erforscht diese Zusammenhänge zunehmend und wird sich ihrer Bedeutung immer mehr bewusst.

In 3 Jahrzehnten als Suchender  ließ ich mich in Tai Chi, Qi Gong, asiatischen Kampfkünsten (Karate und Aikido), Kinesiologie, Aura-Chirurgie, Traditioneller Chinesischen Medizin, Quantenheilung, Heil-Hypnose, Schamanen-Heilung, Seelen-Flüstern, Jin Shin Jyutsu  u.a. ausbilden.

Aus all den Ausbildungen und Initiationen,  selten gezeigten schamanischen Anwendungen und der Gesamtheit aller erlernten Mittel und Methoden  an verschiedenen Quellen und  unterschiedlichen Lehren sowie meinen daraus resultierenden Erkenntnissen,  fügte ich dann die besten  Techniken und Anwendungen zu einem ganzheitlichen System zusammen, kombinierte dies alles mit meinen eigenen  funktionalen Methoden und das Ergebnis war dann:

SHT ® nach Roberto Antela Martinez – eine von mir in über 26 Jahren entwickelte Selbstheilungsmethode zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte für Menschen, Tiere und Pflanzen.

SHT ®  basiert auf nachvollziehbaren Naturgesetzen und  einem ganzheitlichen Verständnis der Vorgänge im Menschen, das auf modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und spirituellem Bewusstsein beruht.

 SHT ®  beinhaltet die die neuesten Erkenntnisse aus der Energiemedizin, der Heil- und Bewusstseinsforschung und den Kenntnissen der Quantenphysik.  

SHT ® ist eine Synthese aus Spiritualität und modernen, physikalisch-naturwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Dabei fließen Elemente der traditionellen chinesischen Medizin, der indischen Chakrenlehre, der Quanten- oder Matrixheilung, der Aura-Chirurgie, der neuen russischen Heiltechnologien sowie spirituelle Heilmethoden indigener Kulturen in das neue, ganzheitliche Konzept von SHT ® ein.

SHT ® ist ein stimmiges Heilsystem und unterscheidet sich gerade dadurch deutlich von den zahlreichen angebotenen Methoden. Entgegen den anderen neuen Heilsystemen werden bei SHT ®  die Elemente die dem Beschwerdebild entsprechen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene gleichermaßen ausgeglichen.

Die Basis von SHT ® ist das Arbeiten im hohen Bewusstsein. Durch gezieltes Einwirken auf Körper, Seele, Geist und Denken kann die Gesamtheit des menschlichen Individuums angesprochen und in kurzer Zeit wieder harmonisiert werden.

SHT ® ist somit ein Heilsystem und keine pauschalisierte Technik die wiederum nur Symptome behandelt oder kurzzeitig unterdrückt –  es geht um nachhaltige und ganzheitliche Heilung, durch Auflösen und Erkennen der seelischen Ursache.

SHT ® entfaltet aufgrund des Zusammenspiels von Energie, Information und Bewusstsein die erstaunliche Wirkkraft.

  • Zu den Zielen gehören das dauerhafte Auflösen von Glaubenssätzen, die Bereinigung von Ahnenfeldern, eine verlässliche Beseitigung innerer Blockaden aller Art sowie eine bleibende Aufhebung von Flüchen und Besetzungen.
  • Nerven, Organe, Muskeln, Bänder, Sehnen, Knochen und Zähne werden im Regenerations- und Neubildungsprozess angeregt. Die Heilung von chronischen Erkrankungen, Allergien und Autoimmunerkrankungen wird durch Aktivieren der körperlichen Selbstheilungskräfte unterstützt und angeregt.
  • SHT ® betrachtet den Menschen als Wesen, das eine individuelle Informationsstruktur besitzt. Der feste Körper spiegelt u. a. die äußeren Einflüssen, Prägungen und viele teilweise uralte Schockerlebnisse wieder. In der Aura sind die Geschehnisse gespeichert, die mit unseren vergangenen Leben zu tun haben und unser jetziges Leben beeinflussen. Oft handelt es sich um einen gewaltsamen Tod oder einer Hinrichtung. 
  • Mit SHT ® kann man spielerisch bei sich und anderen körperliche, psychische und emotionale Blockaden transformieren und Lebensthemen wie Geld, Partnerschaft, Beruf(ung) etc. klären. Ein zentrales Thema der Quantenheilung ist die Aktivierung der Selbstheilungskräfte, um Gesundheit und Vitalität zu stärken. Aber genauso setzt die Methode verborgenes Potential frei und erinnert uns an unseren Lebensplan (Urmatrix). Das Vertrauen in sich und seine Fähigkeiten wird gestärkt, die Intuition verfeinert und das Bewusstsein erweitert. Man kann so Zugang und Vertrauen in die universelle Energie bekommen und Gesundheit, Lebensfreude, Anziehungskraft und Leichtigkeit in sein Leben bringen.
  • SHT ® ist so leicht zu erlernen und anzuwenden, dass praktisch jeder in der Lage ist, diese Technik für sich zu nutzen. Nach meiner Überzeugung ist es ein ideales, weil überall und jederzeit universell anwendbares Mittel, um sich, seiner Familie, Freunden, Patienten oder anderen Menschen helfen zu können.
  • SHT ® ist bei jedem Menschen – jeden Alters und jedem Tier und auch in der Natur – frei von Nebenwirkungen anzuwenden, es gibt keine unerwünschten Reaktionen.
  • SHT ® ist durchschlagend in seinen Wirkungen und völlig anders als alles, was Sie bisher kennen.

Rechtlicher Hinweis: SHT ®  aktiviert die Selbstheilungskräfte und kann medizinische Behandlungen und Therapien positiv unterstützen und den Heilprozess beschleunigen. Der Besuch meiner Seminare erfolgt auf eigene Verantwortung und ersetzt nicht die Diagnose oder die Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers. Es werden keine Heilversprechen abgegeben, und eine Heilung im medizinischen Sinne kann auch nicht erwartet werden.

Ich kann nicht alles in den Kulturen der indigenen Völker ,– die so vielfältig und verschiedenartig sind – und mit denen ich mich sehr verbunden fühle – würdigen, aber ich hoffe, dass ich im Laufe der Zeit immer mehr Informationen zusammen tragen kann, so dass ein kleiner Einblick in einige wenige indigene  Kulturen und Stämme entsteht. Wichtig ist mir auch, die heutige Lebensweise der Indianer (Nord- u. Südamerikas) darzustellen, denn “der” Indianer, der edle “Wilde”, der mit Adlerfedern geschmückte Häuptling, der durch die Prärie reitet und Friedenspfeife raucht, so wie er noch in den Köpfen von vielen ist, den gibt es nicht. Auch sollten einige Informationen bezüglich indigener Kulturen (Indianer) zusammen getragen werden, Dies zeugt einerseits von dem Respekt den spirituellen Helfern gegenüber, denn diese sind die eigentlichen Autoritäten des Schamanen; von Krafttieren, Lehrern und anderen Verbündeten kann der Lernende alle für ihn wichtigen Informationen erhalten. Anderseits wird damit betont, dass Schamanismus ein spirituelles System, also ein eigenständiges System aus vorwissenschaftlicher Zeit ist, wodurch ich vorrangig gesundet bin.

 „Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht      dessen Nicht-Existenz“
Dalai Lama 

„Energie folgt der Aufmerksamkeit“
Serge Kahili King            

 Die Entwicklung meiner SHT ®– Methode resultiert aus Selbstversuchen mit dem sichtbaren Resultat meiner Genesung.

Als ich mit 47 Jahren – nach all den vielen Jahren des Leidens und der Verzweiflung KERNGESUND und VOLLER LEBENSENERGIE war, wurde mir bewusst, dass ich einen neuen Weg gefunden hatte, JEDEM – Menschen, Tieren und der Natur – zu helfen die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und damit die volle Schöpferkraft zu entfalten.  

Ich empfinde große Demut und Dankbarkeit für das  was mir zuteil geworden ist. Es ist mir ein großes  inneres Bedürfnis und Bezeugung von Dankbarkeit dieses System ALLEN zugänglich zu machen um Gesundheit, Lebensfreude, Anziehungskraft und Leichtigkeit ins Leben und Dasein zu bringen. 

Die Wirkprinzipien aller in SHT ® zusammengefügten Wissens, Methoden und Heiltechniken vieler Völker sind in ihrer Essenz schon seit Tausenden von Jahren bekannt.  Sie gehören z.B. zu den grundlegenden Prinzipien verschiedenster  Meditations- und Bewusstseinsschulen. Viele dieser alten, überlieferten Methoden waren und sind oft sehr schwer zu erlernen. Lange Übungen und Disziplin waren bisher nötig, um wirklichen Zugang zu den tieferen Bewusstseins Ebenen zu erlangen. So nutzt z.B. die Buddhistische Meditation den Weg der Achtsamkeit, der Gedankenstille und des Reinen Gewahrsams als Zugang zum Quantenfeld – auch wenn es in diesem Zusammenhang anders genannt wird, ist es doch dasselbe. Da die meisten Techniken auch an einen jeweiligen spirituellen Kontext geknüpft sind, waren sie vielen Menschen bisher  eher fremd, und nur wenige Interessiert erhielten tieferen Zugang dazu. In SHT ® sind neben weiteren anderen auch die Wirkprinzipien dieser alten Methoden vereint, und so erhalten Menschen, für die Meditation und Co. bisher zu esoterisch, zeitaufwendig oder auch zu anstrengend war, nun die Möglichkeit, sich die heilsamen Wirkungen zunutze zu machen.

Und deshalb ist  SHT ® so revolutionär:  Diese einzigartige Kombination verbindet Jahrtausende alte fernöstliche, asiatische, indianische sowie westliche Heil Techniken mit den zugrunde liegenden Heilungsprinzipien wie Wertschätzung allen Lebens und der Erde, Liebe mit größter Heilkraft, Rückverbindung mit dem göttlichen Ursprung – die ihre Wirkung nicht verfehlen.

Mit Hilfe einfachster Anwendungstechnik  wird jedem Menschen ein genialer Schlüssel an die Hand gegeben, in kürzester Zeit SHT ®  zur Selbst- oder Fernbehandlung anzuwenden  und damit den Zugang zum Quantenfeld und Schöpfergeist zu öffnen.

Die Resonanz zur Ur-Energie bewirkt eine Veränderung unserer Schwingung und eine Rückkehr zur vollkommenen energetischen Ordnung – Heilung und Gesundheit sind die natürliche Folge. Dies gilt für alle Lebensbereiche, auch für Beruf, Partnerschaft,  Beziehungen und das Umfeld.

Die Anwendung von SHT ®  bedeutet tiefgreifende, ordnende Veränderungen auf allen grundlegenden Ebenen des Seins zu initiieren.

SHT ®  bewirkt: maximale Selbstheilung mit minimalem Einsatz und durchschlagendem Erfolg.

Mittlerweile schwärmen zahlreiche Menschen auf die einfachen und wirkungsvolle SHT ®  Selbstheilungsmethode, die zwischenzeitlich auch  von Ärzten und Therapeuten  mit großem Erfolg angewendet werden.

SHT ®  gilt weltweit als einzigartig  und feiert derzeit einen erstaunlichen Siegeszug.

▲ Nach oben ▲